AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaftsverträge

der CrossFit Bergisch Gladbach Bartoszewicz und Meyer GbR

 

 

§ 1 Vertragsgegenstand

 

 

Die CrossFit Bergisch Gladbach Bartoszewicz und Meyer GbR

 

(im Folgenden „CF Bergisch Gladbach“) unterhält unter der Anschrift

Scheidtbachstraße 6-10, 51469 Bergisch Gladbach,

eine CrossFit-Box. Sie bietet dort die Nutzung der Trainingsräumlichkeiten

und der Trainingsgeräte sowie die Teilnahme an offenen für alle Mitglieder

kostenfreie sowie individuelle, gesondert zu vergütende Trainingskurse an.

 

 

§ 2 Zustandekommen des Mitgliedsvertrags

 

 

Der Mitgliedsvertrag kommt durch Unterzeichnung des Mitgliedsvertrags

durch beide Vertragsparteien zustande.

Der/die Interessent/in an einer Mitgliedschaft füllt zunächst das Vertragsformular

der CF Bergisch Gladbach aus und unterzeichnet dieses. CF Bergisch Gladbach

behält sich vor, den Aufnahmeantrag zu prüfen. Sie ist verpflichtet,

über die Aufnahme des/der Interessenten/in innerhalb von sieben Tagen zu entscheiden.

Der Vertrag kommt dann durch Unterzeichnung des Vertrags

durch CF Bergisch Gladbach zustande.

Das Mitglied erhält eine Ausfertigung des Vertrags. Der Vertragsschluss

erfolgt ausschließlich in den Räumen von CF Bergisch Gladbach und kann nicht

über das Internet oder auf sonstigem Weg über Korrespondenz erfolgen.

 

 

§ 3 Hausordnungen

 

 

Bei Nutzung der CF Bergisch Gladbach-Box unterliegt das Mitglied

der in der Box jeweils geltenden Hausordnung. Die Hausordnung

kann insbesondere Regelungen über Bekleidung, Gerätenutzung,

Nutzungszeiten und Verhalten in den Umkleide- und Sanitärräumen

beinhalten. Die Hausordnung wird in den Räumen der Box ausgehängt,

sie kann jederzeit durch CF Bergisch Gladbach einseitig geändert werden

und gilt in der jeweils dem Aushang entnehmbaren Fassung.

 

 

§ 4 Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

 

 

(1) Die mit der Mitgliedschaft erworbenen Nutzungs- und Teilnahmerechte

sind nicht auf Dritte übertragbar. Eine Übertragung der gesamten

Mitgliedschaft auf einen Dritten ist nur mit vorheriger schriftlicher

Zustimmung von CF Bergisch Gladbach möglich.

 

 

(2) CF Bergisch Gladbach ist berechtigt, jederzeit stichprobenartig

das Bestehen der Mitgliedschaft bei Inanspruchnahme der Leistungen

des CF Bergisch Gladbach zu prüfen. In diesem Fall ist das Mitglied

auf Nachfrage verpflichtet, seinen Personalausweis zur Prüfung

seiner Mitgliedschaft vorzulegen.

 

 

§ 5 Probetraining, 10er Karte

 

 

(1) CF Bergisch Gladbach bietet die Möglichkeit eines Probetrainings.

Gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr von € 5,00 wird dem Interessenten

eine Dreier-Karte ausgehändigt, die ihm die kostenfreie Nutzung

der Einrichtungen und die Teilnahme an Trainingskursenan drei frei wählbaren

Terminen ermöglicht. Die Teilnahme am Probetraining verpflichtet nicht

zum Abschluss eines Mitgliedsvertrags. Der Erwerb einer Dreier-Karte

für das Probetraining ist nur einmal alle zwei Jahre möglich.

 

 

(2) Statt einer Mitgliedschaft besteht die Möglichkeit, die Berechtigung

zur Nutzung der Einrichtungen der CF Bergisch Gladbach sowie

zur Teilnahme an den Trainingsangeboten durch den Erwerb einer

Zehner-Karte zu erlangen, die dem Karteninhaber die Nutzung

der Einrichtungen und die Teilnahme an Trainingskursen an zehn

frei wählbaren Terminen ermöglicht. Der Preis für eine Zehner-Karte

kann der jeweils aktuellen Preisliste entnommen werden.

Das Kartenentgelt wird im Wege des Lastschrifteinzugs

von dem Konto des Karteninhabers eingezogen.

 

 

(3) Für den Erwerb und die Nutzung der Zehner-Karte gelten

die Regelungen des Mitgliedschaftsvertrags sowie die vorliegenden

Allgemeinen Geschäftsbedingungen, mit Ausnahme der Regelungen

über die Vertragsdauer und die fristgerechte Kündigung (§ 12), entsprechend.

 

 

(4) Der Karteninhaber ist verpflichtet, vor Trainingsbeginn seine

Karte bei einer aufsichtsführenden Person entwerten zu lassen.

Er ist weiter verpflichtet, während des Trainings auf Nachfrage

die Karte vorzuzeigen.

 

 

(5) Der Verlust einer Karte ist CF Bergisch Gladbach unverzüglich

schriftlich anzuzeigen. Bei Verlust der Dreier-Karte oder Zehner-

Karte ist CF Bergisch Gladbach nicht verpflichtet, eine neue Karte

auszuhändigen, wenn nicht der Karteninhaber nachweist,

wie viele Trainingseinheiten im vor Verlust der Karte noch

zur Verfügung standen.

 

 

(6) Nutzt eine dritte Person unbefugt eine für eine andere Person

ausgestellte Karte und ist diese Nutzung darauf zurückzuführen,

dass die Karte dem Dritten durch den Inhaber der Karte vorsätzlich

oder fahrlässig überlassen worden ist oder dass der Inhaber einen

Verlust der Karte nicht rechtzeitig schriftlich angezeigt hat, so ist der

Inhaber verpflichtet, für jede Nutzung der CF Bergisch Gladbach-

Box durch den Dritten einen pauschalen Schadensersatz in Höhe

von € 1 2,00 zu zahlen. Weist der Inhaber nach, dass ein geringerer

oder überhaupt kein Schaden entstanden ist, reduziert sich der

Schadensersatz auf den nachgewiesenen Betrag. Die Geltendmachung

eines weitergehenden Schadens durch CF Bergisch Gladbach

bleibt unberührt. Die Überlassung der Zehner-Karte an einen

Dritten berechtigt CF Bergisch Gladbach zur sofortigen fristlosen

Kündigung des Kartennutzungsvertrags.

 

 

(7) Ansprüche aus einem Kartennutzungsvertrag verjähren innerhalb

einer Frist von drei Jahren ab Beginn des auf das Jahr

des Kartenerwerbs folgenden Jahres.

 

 

§ 6 Zugangsberechtigung zu der CF Bergisch Gladbach-Box

 

 

Das Mitglied ist nur während der aktiven Mitgliedschaft

oder bei Besitz einer Zehner-Karte sowie im Rahmen eines Probetrainings

zur Nutzung der CF Bergisch Gladbach-Box berechtigt.

 

 

§ 7 Umfang der geschuldeten Leistungen

 

 

(1) Die Mitgliedschaft berechtigt zur Nutzung des gesamten Sport und

Fitness-Bereichs einschließlich der Umkleideräume und der Sanitäranlagen

(WC, Dusche).

 

 

(2) Dienstleistungen, die zur Benutzung der Fitnesseinrichtungen

erforderlich sind (insbesondere Gerätebetreuung) sowie von

CF Bergisch Gladbach angebotene CrossFit-Kurse und -übungen

sind von dem monatlichen Mitgliedsbeitrag mitumfasst. Für eine zusätzliche

individuelle Betreuung („Personal Fitness Trainer“) fällt ein gesondertes

Entgelt an. Preise und Leistungsumfang des Personal Fitness

Trainer-Angebots können bei CF Bergisch Gladbach erfragt werden.

 

 

(3) Der monatliche Mitgliedsbeitrag sowie der Erwerb einer Dreieroder

Zehner-Karte berechtigen zur Teilnahme an sämtlichen regelmäßigen

Trainingskursen. Für einzelne zusätzliche Veranstaltungen

(insbesondere mit externen Fitness-Trainern) können zusätzliche

Gebühren anfallen. Auf derartige Zusatzgebühren wird bei Ankündigung

eines solchen Kurses gesondert hingewiesen.

 

 

(4) CF Bergisch Gladbach garantiert nicht dafür, dass dem Mitglied

zu jeder Zeit alle gewünschten Geräte oder Plätze in Kursen zur

Verfügung stehen. Es werden lediglich so viele Geräte und Kursplätze

vorgehalten/bereit gestellt, dass im Rahmen einer üblichen

Auslastung der Box mit einer Nutzungsmöglichkeit ohne unzumutbare

Wartezeit zu rechnen ist. Für Kurse ist die Teilnehmerzahl auf

10 Personen beschränkt. CF Bergisch Gladbach ist dem Online-Service

„mindbody“ angeschlossen. Über die Website www.mindbodyonline.

com können Teilenehmerplätze an Kursen reserviert werden.

 

 

(5) Kundenparkplätze dürfen ausschließlich nur von Mitgliedern und

nur während der Aufenthalte in den Räumen der CF Bergisch Gladbach

genutzt werden. Unberechtigt parkende Fahrzeug werden abgeschleppt.

 

 

§ 8 Begleitpersonen/Verzehr mitgebrachter Getränke

 

 

(1) Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, ist nicht gestattet.

Soweit in der CF Bergisch Gladbach-Box eine Kinderbetreuung

angeboten wird, ist Kindern nur der Aufenthalt in den dafür vorgesehenen

Räumlichkeiten und nicht in dem Fitnessbereich gestattet.

 

 

(2) Der Verzehr mitgebrachter nicht alkoholischer Getränke ist gestattet.

Das Mitbringen und der Verzehr von alkoholischen Getränken

und von Speisen sind innerhalb der gesamten Box untersagt.

 

 

§ 9 Verhaltensmaßregeln

 

 

Das Mitglied ist verpflichtet, die Hausordnung einzuhalten.

Jegliche Einnahme und Verwendung, wie auch das Mitführen und Anbieten

von Suchtgiften oder verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, die

nicht dem persönlichen, gesundheitsbedingten und ärztlich verordnetem

Gebrauch des Mitglieds dienen, oder von Mitteln, welche leistungsfördernd

sind (z.B. Anabolika, Hormonpräparate etc.)

in den Räumen der CF Bergisch Gladbach oder auf den zu den Räumen

gehörenden Parkplätzen ist untersagt. Ein Verstoß gegen dieses

Verbot berechtigt CF Bergisch Gladbach zur sofortigen fristlosen

Kündigung des Mitgliedsvertrags.

 

 

§ 10 Haftungsbeschränkung

 

 

(1) CF Bergisch Gladbach haftet grundsätzlich nicht für Schäden

des Mitglieds. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen

eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen

Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder

Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen

oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von CF Bergisch Gladbach,

deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die

ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht

und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen

darf. Zu den wesentlichen Vertragspflichten von CF Bergisch

Gladbach zählt insbesondere, aber nicht ausschließlich die fortlaufende

Bereitstellung der in § 1 der AGB genannten Einrichtungen.

 

 

(2) Das Mitglied füllt bei Beantragung der Mitgliedschaft sowie vor

Erwerb einer Dreier- oder Zehnerkarte einen Fragebogen mit Fragen

zu seiner körperlichen Verfassung sowie zu Erkrankungen,

die ein CrossFit-Training ausschließen oder einschränken könnten, aus.

Die Fragen sind von dem Mitglied vollständig und wahrheitsgemäß

zu beantworten. Für gesundheitliche Schäden, die auf der nicht

voll Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaftsverträge

der CrossFit Bergisch Gladbach Bartoszewicz und Meyer GbR

ständigen oder nicht wahrheitsgemäßen Beantwortung dieser Fragen

beruhen, ist eine Haftung von CF Bergisch Gladbach ausgeschlossen.

 

 

(3) Dem Mitglied wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände

mit in die Box zu bringen. Von Seiten CF Bergisch Gladbach werden

keinerlei Bewachung und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte

Wertgegenstände übernommen. Das Deponieren von Geldoder

Wertgegenständen in einem durch CF Bergisch Gladbach zur

Verfügung gestellten Spind begründet keinerlei Pflichten von CF

Bergisch Gladbach in Bezug auf die eingebrachten Gegenstände.

 

 

§ 11 Kündigungsrechte der CF Bergisch Gladbach

 

 

(1) Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags,

der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so berechtigt

dies die CF Bergisch Gladbach, den Vertrag fristlos aus wichtigem

Grund zu kündigen.

 

 

(2) Eine Kündigung aus sonstigem wichtigem Grund bleibt hiervon

unberührt.

 

 

(3) Im Falle einer Kündigung aus wichtigem Grund behält es sich

CF Bergisch Gladbach ausdrücklich vor, Schadensersatzansprüche

gegen das Mitglied gemäß den gesetzlichen Regelungen geltend zu

machen. Inhaber einer Zehner-Karte haben nach berechtigter fristloser

Kündigung aus wichtigem Grund keinen Anspruch auf Erstattung

oder teilweise Erstattung des für die Zehner-Karte bereits entrichteten

Entgelts.

 

 

§ 12 Kündigung durch das Mitglied, Vertragsdauer

 

 

(1) Die Mitgliedschaft hat zu Beginn eine Mindestlaufzeit von drei

Monaten. Während dieser Zeit ist eine Kündigung nur aus wichtigem

Grund möglich.

 

 

(2) Wird die Mitgliedschaft nicht spätestens sechs Wochen vor Ende

der Mindestlaufzeit schriftlich gekündigt, verlängert sich die Mitgliedschaft

auf unbestimmte Zeit. Für den Zeitpunkt der Kündigung ist

der Zugang der schriftlichen Kündigungserklärung bei CF Bergisch

Gladbach maßgeblich.

 

 

(3) Nach Ablauf der Mindestlaufzeit kann die Mitgliedschaft von beiden

Seiten bis spätestens am dritten Werktag eines Monats zum Ablauf

des nächsten Monats gekündigt werden.

 

 

(4) Das Mitglied ist beispielsweise unter folgenden Umständen

zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt:

1. Bei Eintritt einer Schwangerschaft.

2. Bei Eintritt einer Erkrankung, aufgrund derer die fortgesetzte

Nutzung der Angebote der CF Bergisch Gladbach unmöglich

oder schädlich wäre.

3. Bei Verlegung des Hauptwohnsitzes des Mitglieds an einen Ort,

der mehr als 50 km von der CF Bergisch Gladbach-Box entfernt liegt.

4. Bei Schließung oder Verlegung der CF Bergisch Gladbach-Box,

wenn danach die CF Bergisch Gladbach-Box mindestens 30 km

weiter von dem Hauptwohnsitz des Mitglieds entfernt liegt,

als die geschlossene bzw. verlegte CF Bergisch Gladbach-Box.

 

 

(5) In den Fällen der Nr. 1 und 2 wird die Kündigung nur wirksam,

wenn zusätzlich zu der Kündigung ein Attest eines unabhängigen

Facharztes des jeweils betroffenen Fachgebietes, das bestätigt,

dass dem Mitglied aus gesundheitlichen Gründen eine sportliche

Betätigung im Rahmen des CrossFit-Trainings nicht mehr möglich

ist, bei CF Bergisch Gladbach im Original eingereicht wird.

Bei einer Kündigung nach Nr. 3 sind eine Ab- und Anmeldebestätigung

mit der Kündigung vorzulegen.

 

 

(6) Eine Kündigung des Mitglieds, gleich aus welchem Grund,

muss der CrossFit Bergisch Gladbach Bartoszewicz und Meyer GbR,

Scheidtbachstraße 6-10, 51469 Bergisch Gladbach, im Original

per Post zugehen. Kündigungen in mündlicher, fernmündlicher oder

elektronischer Form sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Eine Kündigung per Fax ist nicht wirksam.

 

 

(7) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann die Mitgliedschaft

für maximal drei Monate ruhend gestellt werden. Hierfür ist eine gesonderte

Vereinbarung erforderlich. Die Ruhendstellung kann mehrfach

beantragt werden. Zwischen den Zeiträumen des Ruhens muss

jedoch mindestens eine aktive Mitgliedschaft über drei Monate bestehen.

 

 

§ 13 Zustimmung zur Datenerhebung und -verwertung

 

 

Die Daten des Mitglieds werden in der Datenverarbeitung der

CF Bergisch Gladbach erfasst. Sie dienen ausschließlich der Verwaltung

des Mitgliedsbestandes und der Abrechnung der Mitgliederbeiträge

sowie zur Überwachung unbefugter Nutzungen und werden

sonst in keiner Weise verwendet oder Dritten zugänglich gemacht.

 

 

§ 14 Mitgliedsbeiträge, Kartenentgelt, Zahlung, Verzugsfolgen

 

 

(1) Die Mitgliedsbeiträge werden monatlich erhoben und sind monatlich

im Voraus bis zu jedem 3. Werktag eines Monats auf das Konto

der CF Bergisch Gladbach zu zahlen. Die Höhe des Mitgliedsbeitrags

sowie ermäßigter Sondertarife sind jeweils der aktuellen Preisliste

zu entnehmen.

 

 

(2) Der Mitgliedsbeitrag wird jeweils zum 1. eines Monats im Wege

des Lastschrifteinzugs von dem Konto des Mitglieds eingezogen.

Für Monate, in denen die Mitgliedschaft lediglich anteilig besteht, erfolgt

zum Monatsersten des nachfolgenden Monats eine Rückerstattung

der zu viel gezahlten Beiträge abgerundet auf volle Euro. Beginnt

die Mitgliedschaft im Laufe eines Monats wird ein anteiliger

Mitgliedsbeitrag, gerundet auf volle Euro, innerhalb von 4 Tagen von

dem Konto des Mitglieds abgebucht. Das Entgelt für eine Zehner-

Karte wird sofort nach dem Kartenerwerb eingezogen.

 

 

(3) Das Mitglied ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass sein

Konto zu jedem Monatsersten bzw. zum Zeitpunkt der Buchung eine

ausreichende Deckung für den Einzug des Mitgliedsbeitrags aufweist.

Die Kosten einer Rücklastschrift sind von dem Mitglied an CF

Bergisch Gladbach zu erstatten. Gerät das Mitglied mit der Beitragszahlung

in Verzug, ist CF Bergisch Gladbach berechtigt, für jede

Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von € 3,00 zu erheben.

 

 

§ 15 Sondertarife

 

 

(1) Die von CF Bergisch Gladbach angebotenen Sondertarife (derzeit:

Schüler-/Studententarif,) können nur gewählt werden, wenn die

hierfür gegebenen Voraussetzungen durch das Mitglied erfüllt werden

und die Erfüllung dieser Voraussetzungen gegenüber CF Bergisch

Gladbach in zureichender Form nachgewiesen wird.

 

 

(2) Das Mitglied ist verpflichtet, bei Wegfall der Voraussetzungen für

einen Sondertarif dies der CF Bergisch Gladbach unverzüglich mitzuteilen.

Mitglieder in einem Schüler-/Studententarif sind zudem verpflichtet,

jeweils zum 1. Januar und 1. Juli eines Jahres einen entsprechenden

Ausweis zur Prüfung bei CF Bergisch Gladbach vorzulegen

oder in Kopie einzusenden.

 

 

(3) Erlangt CF Bergisch Gladbach Kenntnis davon, dass die Voraussetzungen

für einen Sondertarif bei einem Mitglied entfallen sind oder

kommt das Mitglied den Nachweisobliegenheiten in Abs. 2 nicht

nach, ist CF Bergisch Gladbach berechtigt, den Sondertarif auf den

Normaltarif umzustellen und künftig die Beiträge des Normaltarifs

abzubuchen.

 

 

(4) Wurden trotz Fehlens der Voraussetzungen für einen Sondertarif

lediglich dessen ermäßigte Beiträge eingezogen, ist CF Bergisch

Gladbach berechtigt, auch rückwirkend die Differenz zu den Monatsbeiträgen

des Normaltarifs einzuziehen.

 

 

§ 16 Sonstiges

 

 

Mündliche Absprachen neben diesem Vertrag sind nicht getroffen

worden. Jede Änderung dieses Vertrages bedarf der Schriftform.

Dies gilt auch für die Aufhebung der Schriftformklausel selbst.

 

 

Bergisch Gladbach, 31.07.2015


copyright © 2016 by CrossFit-BergischGladbach